Historie

Am 31. März 1928 wurde auf der Jahreshauptversammlung des Bünder Turnverein von 1862 auf Antrag des Turnbruder Heinrich Pohrt eine Faltbootabteilung im BTV gegründet.

Im selben Jahr wurde das alte Badehaus von der Stadt gepachtet und den Kanuten vom BTV als Bootshaus zur Verfügung gestellt.

Leider wurde das Bootshaus im zweiten Weltkrieg durch Vandalen zerstört, was dazu
führte, dass es letztendlich im Jahr 1948 komplett abgerissen werden musste.

Der erste Spatenstich für das Bootshaus an seiner heutigen Stelle erfolgte im Jahr 1948 und die Fertigstellung in der 2 Jahreshälfte 1949.

Am 23. April 1952 löste sich die Faltbootabteilung vom BTV ab und wurde am 14. Juli 1952 in das Vereinsregister unter der Vereinsnummer 98 als Kanu Club Bünde e.V. eingetragen.

Auf der Vereinsversammlung am 14. April 1972 wurde beschlossen eine Namensänderung und Änderung des Vereinszwecks vorzunehmen, es erfolgte nun die Eintragung des 
Kanu- und Segel- Club Bünde e.V. in das Vereinsregister.